Der Fachbereich Wasserwirtschaft umfasst bei der IWA mbH & Co. KG zunächst die Bearbeitung sämtlicher hydrologischer Berechnungen mittels Langzeitsimulation, Wasserspiegel-berechnungen, die Erstellung von Flussgebietsmodellen bis hin zur Vorfluterberechnung.

Auch Untersuchungen und Verfahren zur Regenwasserbewirtschaftung z. B. in Mulden-Rigolen-Systemen haben wir seit vielen Jahren im gesamten Großraum Ostwestfalen durchgeführt. Hierzu gehörte auch die Beteiligung an einem Forschungs- und Entwicklungsvorhaben über "Dezentrale Versickerung in Lehmböden" - Messtechnische Dokumentation des Betriebs eines Mulden-Rigolen-Systems in Lößlehm" (gefördert vom Land Nordrhein-Westfalen) in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Bielefeld, Abteilung Minden. Die Suche von innovativen und die Beteiligung an modernen Lösungskonzepten zum Wohle unserer Kunden haben wir uns auch in der Wasserwirtschaft zum Grundsatz gemacht.

Mit der Planung und Realisierung von bislang 9 Retentionsbodenfilterbecken in Ostwestfalen, dürfen wir ferner mit Stolz darauf verweisen, dass die IWA mbH & Co. KG  zu den Pionieren bei der Entwicklung und Anwendung dieser wirtschaftlichen und ökologischen Reinigungslösung für Misch- und Regenwassersysteme gehört.

Weiterhin wurden durch unser Büro in mehreren Städten und Gemeinden Beurteilungen der dortigen Fließgewässer nach BWK-Merkblatt M3 durchgeführt.

Zu unseren Tätigkeiten gehört auch das Aufstellen von Konzepten im Bereich der Siedlungswasserwirtschaft, was die Erstellung bzw. Aktualisierung von Abwasser- und Niederschlagswasserbeseitigungskonzepten, genauso wie die Bearbeitung von Generalentwässerungsplanungen, Fremdwassersanierungskonzepten und wasserrechtlichen Erlaubnisanträgen umfasst.